« Divide et impera - Die Maßregelung und Diskriminierung von Hartz-IV-EmpfängernDer Rachefeldzug der emanzipierten Frauen »

Sind Piratenanhänger genauso verblendet wie damalige NSDAP-Wähler?

24.04.12

  09:29:00, von schnasti, 372 Wörter  
Kategorien: Meine Meinung, Politik, Satire, Medienmanipulation

Sind Piratenanhänger genauso verblendet wie damalige NSDAP-Wähler?

So langsam hat man das Gefühl, dass die Piraten mit ihren äußerst merkwürdig anmutenden Aussagen auf Medienfang gehen. Mit dämlich kindischen Äußerungen, wie vor kurzem Fraktionsgeschäftsführer der Berliner Piraten Martin Delius, der den rasanten Aufstieg der Piratenpartei mit den der NSDAP verglich, erhascht die Piratenpartei immer mehr populäre Artikel in den Zeitungen. Den Anhängern sind die Vorwürfe egal.

Die Anhänger der Piratenpartei sehen in diesen Berichten den simplen Kreuzzug der ängstlichen Elite gegen die Piraten, die durch den rasanten Aufstieg derer ihre Macht davon schwimmen sehen. Deshalb sind die Medien nur darauf aus, die junge und erfolgreiche Partei mit Nazi-Vergleichen zu dämonisieren. Ausschließen kann man dies nicht, aber die Medien demontieren mit diesen Berichten keinesfalls die Piraten, sondern stärken diese noch, in dem durch den ständigen Nazi-Vergleich die Partei für andere Wählergruppen interessant gemacht wird.

Sind die Piraten eine Abwerbepartei?

Trügt der Anschein, wenn ich jetzt schreibe, dass die Piratenpartei eine Abwerbepartei für die links und auch ein wenig für die rechts orientierten Wähler darstellt? Ein Blick nach Frankreich zeigt, dass die erste Runde der Präsidentschaftswahl der rechts orientierten Front National unter Marine Le Pen enorme Wachstumszahlen aufweist. Sozialist Hollande und dessen Parti Socialiste (PS) scheinen sogar auf dem Weg der Machtergreifung in Frankreich zu sein. Mal davon abgesehen das diese Rechts-Links- Spielchen nichts an dem geradlinigen Weg der EU und des Kapitals ändern würden.....(oder vielleicht doch?) Doch was macht eigentlich die französische Piratenpartei Parti pirate? Diese scheint in Frankreich nicht solch ein Ansehen zu genießen wie hier in Deutschland. Dort gibt es keine Jubelorgien in den Medien über zweistellige Umfragewerte.

Wäre die Piratenpartei ein wirklicher ernstzunehmender Gegner.....

?..dann würde nicht solch ein Aufriss um diese Partei gemacht. Gerade die Piratenanhänger bezichtigen die Medien der Manipulation, was nicht unbedingt falsch ist, nur sind sie genau dem Problem aufgesessen. Sie selbst sind die Spielbälle, mit denen das Spiel fortgeführt wird, in dem Sie sich dem Strom der infantilen Protestbewegung, der Schwarmdummheit, anschließen und glauben, dass jetzt die Stunde der Wahrheit geschlagen hat. Der naive Gruppenzwang, der steil degenerierende Parteizwang, der zur Partei ergreifenden Denkweise führt, lässt den eigenen Geist verkümmern und naive Parolen aufleben. Und hier kann man wirkliche Parallelen zur NSDAP ziehen. Die Anhänger waren damals genauso verblendet, wie einige Piratenanhänger heute.

Trackback-Adresse für diesen Eintrag

Trackback-URL (Rechtsklick und Verknüpfungs-/Link-Adresse kopieren)

Auf Moderation wartende Feedbacks

Der Eintrag hat 450 auf Moderation wartende Feedbacks...

Einen Kommentar hinterlassen


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
  
(For my next comment on this site)
(Allow users to contact me through a message form -- Your email will not be revealed!)