« Der inszenierte Arabische Frühling und die Seifenblase namens DemokratieDer Mensch hält sich Hunde, um seinen Sklavenstatus nach unten weiterzureichen »

Manipulation: Die gewollte Politikverdrossenheit

27.10.11

  18:28:00, von schnasti, 456 Wörter  
Kategorien: Meine Meinung, Politik, Wirtschaft, Satire, Brot und Spiele, Medienmanipulation, Gesellschaft

Manipulation: Die gewollte Politikverdrossenheit

Wenn ich mich so in den Reihen meines Freundes- und Familienkreis umsehe, dann sind circa 90 Prozent davon absolut nicht an dem Thema Politik und Wirtschaft sowie Medien interessiert und das bei einer normalen bis höher gebildeten Gruppe. Jetzt mag man meinen, dass jeder andere Interessen hat, als der andere. Das mag zum Teil stimmen, jedoch glaube ich, dass hängt oft mit ganz anderen Dingen zusammen, als der allgemeinen Desinteresse eines Themas gegenüber.

Solange ich mich zurück erinnern kann, wurde mir eingeredet, dass das Thema Politik äußerst langweilig und öde ist. Das hat man so oft gehört, dass ein regelrechtes Grausen in einem aufkam, als dieses Thema irgendwo auftauchte. Schauen wir uns außerdem unsere meistgelesenen Tageszeitungen so an, dann ist in diesen der Politik und Wirtschaft vielleicht eine Seite gewidmet, wobei die seichte Unterhaltung fast die ganze Zeitung umfasst, obwohl selbst die eine Seite Politik der geistigen Umnachtung der Unterhaltung gleichkommt.

Also sind die geistig umnachteten, mit viel Konfetti und Emotionen geladenen Medien genau jene, die solche Situationen auslösen. Zwar meinen sie sich dem Publikum nur anzupassen, aber auch das ist ein allgemeiner Irrglaube. Dem Menschen wird einfach nur das vorgesetzt, was ihm in seiner alltäglichen geistigen und emotionalen Haltung anspricht. Diese Haltung dürfte im Alltag von Stress, Müdigkeit, Angst und Druck durchzogen sein. Diese Wehleiden werden mit seichtem Gelalle gelindert und nicht mit weiteren schockierenden Geschehnissen, wie das Ansehen von Angela Merkel und die stumpfsinnigen Aussagen dessen, welche der Bürger sowieso nicht versteht, weil er sie ebenfalls gar nicht verstehen soll. Selbst wenn sich jemand dafür interessiert, wird er nur die Hälfte, wenn überhaupt, verstehen, weil es ihm niemand richtig erklärt.

Gestern sagte Dr. Gregor Gysi im Bundestag: ?Das Parlament habe die Freiheit, die Bürger zu verunsichern und zu blenden?. Wortwörtlich stimmt das nun nicht, aber so ungefähr müsste es hinhauen. Bei solchen Aussagen müsste gleich eine Falltür hinter dem Rednerpult aufgehen und der jeweilige Politiker ist für immer verschwunden. Solche Aussagen sind ernst gemeint und ich glaube, auch wenn Gregor Gysi sich mahnend dem gegenüber äußerte, würde er die selben Methoden anwenden, wenn er nur in einer anderen Position säße. Wo kommen wir denn nur hin, besser gesagt, wo sind wir denn angekommen, wenn solche Zustände in einem Parlament herrschen, welches seine Bürger nicht blenden, sondern gerade davor schützen sollte, dass die Bürger nicht geblendet und verarscht werden. Was sind das für Leute, die über uns entscheiden? Wachen wir endlich auf, oder schlafen wir immer noch tief und fest?

Wir schlafen weiter, weil die Politikverdrossenheit einhergeht mit unseren Lebensumständen, welche genau von diesen Leuten geschaffen wurden, die nicht für das Volk, sondern gegen das Volk regieren. Wir sind kein Volk mehr, sondern eine Horde lebloser sowie gedankenloser Fracks, welche sich gezielt lenken und blenden lassen.

Trackback-Adresse für diesen Eintrag

Trackback-URL (Rechtsklick und Verknüpfungs-/Link-Adresse kopieren)

Auf Moderation wartende Feedbacks

Der Eintrag hat 10 auf Moderation wartende Feedbacks...

Einen Kommentar hinterlassen


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
  
(For my next comment on this site)
(Allow users to contact me through a message form -- Your email will not be revealed!)