« Neue Finanzspritze für Griechenland ? Die fetten Jahre sind nun endgültig vorbeiVerschwörung: EHEC-Bakterium absichtlich unter das Volk gebracht? »

EHEC-Verschwörungstheorie Teil 2 ? Die Eculizumab/Solaris-Therapie

31.05.11

  10:28:00, von schnasti, 350 Wörter  
Kategorien: Meine Meinung, Politik, Wirtschaft, Vielleicht Unsinn

EHEC-Verschwörungstheorie Teil 2 ? Die Eculizumab/Solaris-Therapie

Da reges Interesse an den Verschwörungstheorien über den EHEC-Erreger besteht, gibt es nun einen zweiten Teil, welcher noch interessanter sein dürfte, als der Erste.

Als erstes möchte ich mich der angeblich neuen Therapie gegen das EHEC-Bakterium mit dem Medikament Solaris/Eculizumab zuwenden, welches laut Wiki das teuerste auf der ganzen Welt ist. Demnach kosten 300mg Eculizumab 5827 Euro! Hergestellt wird diese Antikörper Lösung von der US-Amerikanischen Aktiengesellschaft ?US-Biotech Alexion Pharmaceuticals?.

Dieses Verfahren wurde heute morgen in einigen Zeitungen angepriesen, weil der Arzt Rolf Stahl vom Hamburger Universitätskrankenhaus Eppendorf sofort erkannte, dass diese Therapie seine schwer erkrankten Patienten, welche mit dem EHEC-Erreger infiziert waren, retten könnte. Die Kosten, welche sich zwischen 50.000 ? 100.000 Euro pro Patient belaufen, sind erst einmal Nebensache, so Stahl. Ob diese Therapie jedoch wirklich hilft ist noch unklar.

Das Therapieverfahren ist denkbar einfach. So wird die Antikörper-Lösung Solaris/Eculizumab in einer Kochsalzlösung dem Patienten über eine Vene verabreicht. Doch nicht nur die Hamburger Universitätsklinik übernimmt diese Methode. Viele weitere Krankenhäuser aus Norddeutschland behandeln nun EHEC-Patienten mit dem teuersten Medikament der Welt. Die Aktienkurse des Unternehmens ? Alexion Pharmaceuticals? explodieren regelrecht.

(Quellen: Die Zeit/Der Aktionär)

___________

Schon interessant. Ein Arzt sagt, dass diese Therapie hilft, aber wiederum ist man sich nicht wirklich sicher, ob es überhaupt etwas bewirkt. Dazu ein US-Unternehmen, welches sich nun dumm und dämlich verdient. Natürlich sollte alles getan werden, um die Patienten zu retten, das ist sicher. Doch schauen wir uns einmal die bisherige Statistik der Erkrankten und Sterbefälle durch den EHEC-Erreger in Deutschland an.

Wir haben laut Zeitungsberichten über 1000 Infizierte ? 300 Schwererkrankte und 14 Tote. Statistisch gesehen ist das ein Witz, oder? Nun haben wir jedoch einen Arzt, welcher andere Krankenhäuser dazu aufruft, dieses Medikament zu kaufen, koste es was es wolle.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass herauskommt, dass diese Therapie wirklich hilft. Dazu berichten weiter die Medien, dass die Zahl der Infizierten durch EHEC stetig steigt. Nun wird selbst die kleinste Arztpraxis das teuerste Medikament der Welt haben wollen, beziehungsweise brauchen. Der Profit des US-Unternehmens steigt nun ins unermessliche. Und da die USA kurz vor der Pleite steht, kommen die Einnahmen, aber vor allem der enorm steigende Aktienkurs wie gerufen ;)

Trackback-Adresse für diesen Eintrag

Trackback-URL (Rechtsklick und Verknüpfungs-/Link-Adresse kopieren)

Auf Moderation wartende Feedbacks

Der Eintrag hat 27 auf Moderation wartende Feedbacks...

Einen Kommentar hinterlassen


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
  
(For my next comment on this site)
(Allow users to contact me through a message form -- Your email will not be revealed!)